©2020 by Gemeinde Barmherziger Gott

Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Auf wen sollten wir hören?


In Matthäus 17, 1-5 wird über Jesus‘ Verklärung erzählt: „Nach den sechs Tagen nimmt Jesus den Petrus und Jakobus und Johannes, seinen Bruder, mit und führt sie abseits auf einen hohen Berg. Und er wurde vor ihnen umgestaltet. Und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne, seine Kleider aber wurden weiß wie das Licht; und siehe, Mose und Elia erschienen ihnen und unterredeten sich mit ihm.


Petrus aber begann und sprach zu Jesus: Herr, es ist gut, dass wir hier sind. Wenn du willst, werde ich hier drei Hütten machen, dir eine und Mose eine und Elia eine. Während er noch redete, siehe, da überschattete sie eine lichte Wolke, und siehe, eine Stimme kam aus der Wolke, welche sprach: Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe. Ihn hört!“


Die Jünger Petrus, Jakobus und Johannes sehen Mose und Elia und wollen für sie und Jesus jeweils eine Hütte bauen. In meiner Übersetzung wird für „Hütte“ das Wort für „Gemeinde“ benutzt. Sie stellen Jesus auf die gleiche Stufe wie Mose und Elia und wollen jeweils unter ihren Namen Gemeinden gründen. Doch das ist nicht Gottes Wille. Er stellt klar, dass allein Jesus Christus sein Sohn ist, die anderen beiden sind lediglich seine Diener; große Diener, aber eben nur Diener.


Die Bibel wurde über Jesus geschrieben und auch das Alte Testament spricht über Jesus, auch wenn sein Name darin nicht genannt wird. Das bestätigt auch Paulus in Römer 1, 1-4: „Paulus, Knecht Christi Jesu, berufener Apostel, ausgesondert für das Evangelium Gottes, das er durch seine Propheten in heiligen Schriften vorher verheißen hat über seinen Sohn, der aus der Nachkommenschaft Davids gekommen ist dem Fleisch nach, und als Sohn Gottes in Kraft eingesetzt dem Geist der Heiligkeit nach aufgrund der Totenauferstehung: Jesus Christus, unseren Herrn.“


Jesus war zu 100% ein Mensch, aber er ist auch zu 100% Gott. Die Kirche soll allein auf ihn gegründet sein, auf keinen anderen Namen. Wenn du die Bibel liest, suche nach Jesus und suche nach seinen Worten. Dann wirst du seinen Willen verstehen.

11 Ansichten