Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott

Der Herr soll deine Gedanken verändern


Gott kennt alle unsere Gedanken. Doch unsere Gedanken sind nicht Gottes Gedanken (Jesaja 55, 8-9). Und unsere Gedanken sind so weit entfernt von Gottes Gedanken wie der Himmel von der Erde.


Wie viele Gedanken denkst du am Tag?  100? 1.000? 100.000? Sind sie überwiegend positiv oder negativ? Alles, was du denkst, beeinflusst dein Handeln. Denn wir denken zuerst, bevor wir etwas tun. Doch wie willst du etwas Gutes tun, wenn sich deine Gedanken nur um Negatives drehen? Wie willst du in Frieden mit anderen Menschen zusammenleben, wenn du in deinen Gedanken nur Hass, Neid und Eifersucht hast?


Wenn du überwiegend negativ denkst, wirst du auch entsprechend handeln. Gott hat nur positive Gedanken über uns. Er möchte, dass alle Menschen gerettet werden.

Wenn du schlechte Gedanken hast, solltest du versuchen die schlechten Gedanken aktiv zu bekämpfen und etwas Gutes zu denken. Du kannst deine Gedanken beeinflussen. Auch Jesus kannte die Gedanken der Menschen (Matthäus 9, 4). In Matthäus 9, 20-22 kam eine Frau zu Jesus, die schon 12 Jahre lang krank war. Doch sie verfiel nicht in Selbstmitleid oder fand sich mit der Situation ab. Sie hatte die Hoffnung, dass Jesus sie heilen konnte, selbst wenn sie nur sein Gewand anrührte. Sie hatte davon gehört, dass Jesus die Menschen heilen kann.


Wenn du Probleme oder Sorgen hast, dann bringe sie zu Jesus. Selbst wenn du sie nur in deinen Gedanken hast, er kann deine Gedanken lesen. Bei Jesus ist nichts unmöglich, denn er hat alles am Kreuz überwunden. Komm zu Jesus und er wird dir helfen deine Gedanken zu verändern!

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wenn wir jemandem folgen möchten, dann braucht es zunächst Vertrauen und Kenntnis über den Werdegang dieser Person. Das bedeutet, dass wir uns dem Anfang und dem Ende des Amtes von Jesus Christus bewu

Als Noah von Gott den Auftrag bekommen hat, eine Arche zu bauen, erhielt er präzise Anweisungen (1. Mose 6, 14-16). Die Arche bestand nicht aus einem einzigen Raum, sondern aus verschiedenen Abteilung

Der Prophet  Jeremia erinnert uns in Kapitel 9, 22-23: „So spricht der Herr: Der Weise rühme sich nicht seiner Weisheit, und der Starke rühme sich nicht seiner Stärke, der Reiche rühme sich nicht sein