Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott

Die göttliche Heilung

Die göttliche Heilung durch Jesus Christus

Jesus Christus hat alle unsere Sünden auf sich genommen. Er wurde am Kreuz selbst zur Sünde, damit wir heilig sein können. Jesus Christus wurde arm, damit wir reich sein können.


In 2. Mose 15, 22-27 wird die Situation erzählt, in der Mose, nachdem er das Volk Israel aus Ägypten geführt hat, mit ihm durch die Wüste lief und sie kein Wasser fanden. Erst als sie nach Mara kamen, fanden sie Wasser, welches aber ungenießbar war. Moses schrie zu Gott und bat ihm in dieser Situation zu helfen und Gott zeigte ihm, welches Holz er in das Wasser werfen musste, damit es genießbar war. Das ist nur eine Situation, in der Gott ihnen geholfen hatte. Wenn du das ganze erste und zweite Buch Mose liest, dann siehst du wie Gott ihnen immer und immer wieder geholfen hat. Doch kaum waren sie einer Situation entkommen, stand schon die nächste wieder vor ihnen.


Als sie Ägypten verlassen hatten, kamen sie ans Meer, welches unüberwindbar schien. Sie beschwerten sich bei Mose und murrten gegen Gott und doch half er ihnen, dieser Situation zu entkommen. Und als sie das Meer durchquerten waren sie nur kurz dankbar, doch als sie sich dann in der Wüste wiederfanden und es kein Wasser gab, fingen sie wieder an zu murren. Wie sieht es bei dir aus? Gott hilft dir aus einer Situation heraus, in dem Moment bist du dankbar, doch schon kurze Zeit später, sobald die nächste schwierige Situation kommt, verlierst du den Glauben.


Vertraue auf Gott. Er ist treu. Er lässt dich nie im Stich. Das Ziel des Volkes Israel war das Land Kanaan. Unser Ziel ist das neue Jerusalem. Der Weg wird steinig, aber verlass Gott nicht , sondern vertraue auf ihn.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

In Jesaja 32,14-17 wird die Situation einer Stadt beschrieben, die verlassen ist. Es ist still an diesem Ort. Niemand ist dort, die Stadt ist verlasssen und langsam kommen die Wildtiere und bewohnen d

Wir sprechen heute über die Bibelstelle in Jesaja 30, 1-29. Gott möchte uns mit diesem Wort nicht verurteilen, sondern uns helfen gute Entscheidungen in unserem Leben zu treffen und an der richtigen S

Das Wort Gottes ist Geist, denn Gott ist Geist und er selbst ist das Wort. In 2. Timotheus 3, 16-17 lernen wir, dass alle Schrift von Gott inspiriert ist. Alle Bücher vom Alten Testament bis zum Neuen