Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott

Matthäus 26, 39


Als die Israeliten in Ägypten als Sklaven lebten, sagte Gott, dass diese ein Lamm nehmen sollten und dessen Blut an die Türpfosten streichen sollten. In  dieser Nacht kam dann der Engel des Todes und tötete alle Erstgeburt, sowohl von den Menschen als auch den Tieren.

An den Häusern, die mit dem Blut des Lammes bestrichen waren, ging er vorüber und verschonte die, die darin waren. Jesus Christus wurde gesandt, damit wir gerettet werden.


Er hat sein Blut vergossen, damit wir leben können. Er hatte auch einen Moment des Zweifels, in dem er Gott bat, dass dieser Kelch doch an ihm vorüberginge. Aber sofort korrigierte er sich und sagt: „Doch nicht wie ich will, sondern wie du willst.“ (Matthäus 26, 39) Durch das Blut Jesus Christus wirst du leben und Gott in seiner Gnade wird die alle deine Sünden, sofern du sie bekennst, vergeben.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

In Jesaja 32,14-17 wird die Situation einer Stadt beschrieben, die verlassen ist. Es ist still an diesem Ort. Niemand ist dort, die Stadt ist verlasssen und langsam kommen die Wildtiere und bewohnen d

Wir sprechen heute über die Bibelstelle in Jesaja 30, 1-29. Gott möchte uns mit diesem Wort nicht verurteilen, sondern uns helfen gute Entscheidungen in unserem Leben zu treffen und an der richtigen S

Das Wort Gottes ist Geist, denn Gott ist Geist und er selbst ist das Wort. In 2. Timotheus 3, 16-17 lernen wir, dass alle Schrift von Gott inspiriert ist. Alle Bücher vom Alten Testament bis zum Neuen