©2020 by Gemeinde Barmherziger Gott

Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

„Wir warten auf die große Herrlichkeit“


Das Wort Gottes hat uns gerettet, deshalb solltest du ihm immer Priorität in deinem Leben einräumen. Alles in dieser Welt wird vergehen, aber das Wort Gottes nicht. Wenn Gott eine Prophezeiung gibt, dann geht sie auch in Erfüllung, denn Gott spricht die Wahrheit.


Jesaja hatte prophezeit, dass Jesus geboren werden würde, doch erst viele Jahre nach seinem Tod ist diese Verheißung wahr geworden. Wir haben die Verheißung, dass Jesus Christus zurückkommen wird, um seine Gemeinde abzuholen. Dann kommt er jedoch nicht um Sünden zu vergeben, sondern zum Heil der Menschen, die ihn erwarten (Hebräer 9, 28).


Wir haben die Hoffnung die Herrlichkeit Gottes eines Tages zu sehen. Dabei werden nicht alle gehen. Manche werden auch bleiben. Wir leben jetzt in der Gnadenzeit. Wir sollten die Möglichkeit nutzen uns auf diesen Tag der Entrückung vorzubereiten. Wenn wir Fehler machen und diese bekennen, wird uns Gott vergeben und wir können unseren Weg korrigieren.


Nach der Entrückung wird es für die verbleibenden Christen schwierig werden. Sie werden erkennen, dass sie die Sache Gottes nicht ernst genug genommen haben. Aber es wird dann schwer sein, seinen Weg zu korrigieren, denn die wahren Diener werden nicht mehr da sein. Jesus ist gekommen, damit wir die weltlichen Begierden und alles Schlechte lassen und uns dem Guten zuwenden (Titus 2, 11-15). Gott sieht, was unser Herz bewegt. In Klagelieder 3, 19-26 werden wir daran erinnert, dass Gott uns hilft.


Wir beten zu ihm, bringen unsere Sorgen und Nöte und unsere Wünsche vor ihn und er erhört unsere Gebete. Daran solltest du fest glauben. Oft handelt Gott jedoch nicht nach unserem Zeitplan und deshalb denken wir, er hat uns vergessen. Aber so ist es nicht. Er handelt zu seiner Zeit. Bringe deine Wünsche und Nöte vor Gott und er wird dir im Jahr 2019 helfen, die Schwierigkeiten zu überwinden und dir geben, was dir noch fehlt.

2 Ansichten