Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott

Lass dein Licht leuchten


In Johannes 8,12 sagt Jesus: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ Jesus hat das Licht in unseren Geist gegeben.


Die Welt wurde durch den Sündenfall getrennt von Gott und ist dadurch in die Finsternis gekommen. Menschen, die in der Sünde leben, merken oft nicht, dass sie in der Finsternis sind. Nur Gott kann es uns offenbaren. Jesus möchte, dass wir seinem Licht folgen und die Sünde lassen, das heißt, auf sein Wort zu hören und dieses in die Tat umzusetzen.


Auch wenn wir es nicht sofort schaffen, so können wir aber seine Worte Schritt für Schritt umsetzen. Wichtig ist dabei, dass wir unseren Blick immer auf das Licht gerichtet haben.

Jesus soll dein persönliches Licht sein. Dieses Licht wird dir Klarheit und Orientierung geben, dir die Angst nehmen und dir die Richtung zeigen. Gott kann dir den Weg auf sehr unterschiedliche Weisen zeigen, nicht immer durch Prophezeiung oder Träume.


Sei auch du selbst bereit, ein Licht für deine Mitmenschen zu sein (Matthäus 5, 14-16). Jesus setzt sein Werk durch uns fort. Wir müssen zu unserem Glauben stehen, denn viele werden mit der Lupe nach Fehlern bei uns suchen, weil wir glauben. Es soll sichtbar sein, dass wir glauben, deshalb müssen wir leuchten. Lass nicht zu, dass die Finsternis dein Licht erlischt.


Jesus ist größer als unsere Gefühle. Lass dich nicht entmutigen, auch wenn andere sich schlecht verhalten. Kämpfe mit den Waffen des Lichts, welche sind das Wort zu lesen und zu beten.


Lass die Werke der Finsternis. Lass alles, was du heimlich tust und verbergen willst. Zieh dich auch selbst nicht zurück und verberge dein Licht nicht.


Ergreife die Waffenrüstung Gottes (Epheser 6, 10-19), damit du am bösen Tag Widerstand leisten kannst. Diese Waffenrüstung wird dich befähigen, das Wort Gottes mit Freimut zu verkünden und Licht zu sein für die Menschen

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

„Höre auf das, was Jesus sagt“

Unser Fastenthema befindet sich in Lukas 5, 5. Um den Zusammenhang gut zu verstehen, ist es besser sich den ganzen Abschnitt (Vers 1 bis 11) durchzulesen. Dort kam Petrus gerade von einer Nacht voller