©2020 by Gemeinde Barmherziger Gott

Unser Gottesdienst

Es gibt vielleicht einiges in unserem Gottesdienst, das am Anfang neu wirken mag.

Hier sind einige Erklärungen dazu: Das Gebet ist ein Gespräch zwischen einem Menschen und Gott. Im Gottesdienst gibt es Zeiten, wo eine Person für die ganze Gemeinde betet und auch Zeiten, wo wir alle gemeinsam unsere Stimmen erheben, um für dasselbe Anliegen zu beten. Jeden Freitagabend hat die Gemeinde ein Bittgebet, bei dem jeder seine Lasten beim Herrn abgibt.

Einer der Bestandteile unseres Gottesdienstes sind Anbetungslieder. Sie sind  ein gesungenes Gebet. Gott anzubeten heißt, ihn zu ehren, seine Heiligkeit und seine göttliche Allmacht zu preisen. Während des Lobpreises feiern wir Jesus Christus, unseren Herrn und Retter, der mitten unter uns ist und in unseren Herzen lebt. Er ist würdig, von ganzem Herzen gelobt und gepriesen zu werden. Dies tun wir durch Singen, Tanzen, Klatschen und Jubeln (s. Psalm 47:2-3). Jeder ist frei, seine Freude auf persönliche Art und Weise auszudrücken.​

In der Predigt hören wir eine Auslegung vom Wort Gottes aus der Bibel. Die Predigt wird vom Heiligen Geist geführt und ist eine Botschaft für seine Gemeinde (s. 2. Petrus 1:20-21; 1. Timotheus 4:16). Das Wort Gottes führt uns zur Umkehr, heiligt uns in Gottes Augen und stärkt unseren Glauben (s. Hebräer 4:12). Es stillt auch alle unsere geistlichen und leiblichen Bedürfnisse. Die Predigt ist meistens zweisprachig: auf Deutsch und einer Fremdsprache. Da bei uns Menschen aller Nationalitäten willkommen sind,  bemühen wir uns, eine passende Übersetzung für jeden anzubieten.

Die Zehnten und die Opfergaben geben wir freiwillig und mit Freude wie die Bibel es lehrt. Dadurch können wir den Dienst Gottes unterstützen und werden gesegnet (s. Maleachi 3:6-10; Matthäus 23:23; 2. Korinther 9:7).

Es gibt auch Zeit, in der einzelne Geschwister Zeugnisse geben oder Lieder zur Ehre Jesu vorsingen. Außerdem singen die Chöre und das Orchester.