Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott

Aktiviere dein Gebetsleben!


Ohne ein aktives Gebetsleben hast du nicht genug Kraft den Angriffen des Teufels zu widerstehen. Er wird dich bekämpfen und nicht eher ruhen, bis er dich verführt und in die Sünde geführt hat. Er möchte, dass du Gottes Himmelreich verpasst. Um dich davor zu schützen, musst du ein Gebetsleben haben. „Gebetsleben“ heißt, dass du regelmäßig betest. Jesus fragte seine Jünger, ob sie nicht mal eine Stunde mit ihm beten können und genau das gleiche fragt er uns heute. Gott schenkt uns jeden Tag aufs Neue 24 Stunden. Ist es zu viel verlangt lediglich eine Stunde zu investieren um mit ihm zu sprechen und ihn anzubeten?


Der Kampf gegen den Teufel ist ein geistiger Kampf, denn Satan war einst ein Engel. Einen geistigen Kampf kannst du nur mit geistigen Waffen kämpfen. Diese Waffen, mit denen uns Gott ausrüstet um den Feind zu besiegen, werden in Epheser 6, 14-17 beschrieben.

Die Erfüllung mit dem Heiligen Geist ist sehr wichtig um dem Teufel zu widerstehen. Diese Kraft, die bei der Taufe mit dem heiligen Geist in dich gekommen ist, ist wie ein Feuer. Aber durch ein mangelndes Gebetsleben wird diese Flamme kleiner werden und vielleicht irgendwann verlöschen. Durch das Gebet erhält diese Flamme immer mehr Kraft.


In Markus 16, 17 werden die Zeichen beschrieben, die man an jedem sehen kann, der an Jesus Christus glaubt: er wird Dämonen vertreiben, in Zungen sprechen und die Kranken heilen. Kein Gift wird Macht über ihn haben. Wenn du diese Zeichen nicht an dir siehst, dann liegt ein Mangel in deinem Gebetsleben vor. Wenn du ein gutes aktives Gebetsleben führst, dann wirst du nach und nach zusätzlich die Früchte des Heiligen Geistes, so wie sie in Galater 5, 22-23 beschrieben werden, erkennen (z. B. Liebe, Friede, Freude, Geduld, Sanftmut…).


Komm in die Gemeinde und bete zusammen mit deinen Geschwistern um im Glauben zu wachsen. Bete aber auch zu Hause um deinen Glauben zu bewahren.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

In Jesaja 32,14-17 wird die Situation einer Stadt beschrieben, die verlassen ist. Es ist still an diesem Ort. Niemand ist dort, die Stadt ist verlasssen und langsam kommen die Wildtiere und bewohnen d

Wir sprechen heute über die Bibelstelle in Jesaja 30, 1-29. Gott möchte uns mit diesem Wort nicht verurteilen, sondern uns helfen gute Entscheidungen in unserem Leben zu treffen und an der richtigen S

Das Wort Gottes ist Geist, denn Gott ist Geist und er selbst ist das Wort. In 2. Timotheus 3, 16-17 lernen wir, dass alle Schrift von Gott inspiriert ist. Alle Bücher vom Alten Testament bis zum Neuen