Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott

Bereite dich vor! Jesus kommt bald wieder


In der Zeit des Alten Testaments gab es viele Verheißungen und Prophezeiungen, die das Kommen des Sohnes Gottes vorhersagten.

Diese Verheißungen erfüllten sich als Jesus Christus durch die Jungfrau Maria in Betlehem geboren wurde. Der wahre Gott ist wahrer Mensch geworden und lebte unter seinem Volk.

Doch trotz der Verheißungen haben ihn viele nicht als den Sohn Gottes erkannt. Aber warum kam Jesus in diese Welt? Damit er für die Sünden dieser Welt, auch für deine und meine Sünden, stirbt.


In der Zeit des Alten Testaments mussten immer wieder Tiere geopfert werden, damit das Blut dieser Tiere die Sünden der Menschen bedeckt. Doch Jesus Christus, der ohne Sünde war, hat sich selbst als Opfer gegeben, für alle Sünden dieser Welt. Die Sünde hat nun keine Macht  mehr über dich. Du bist frei davon!


Die Verheißung in 1. Thessalonicher 4, 14-18 beschreibt die Zeit, in der Jesus zurückkommen wird um seine Gemeinde abzuholen. Allerdings wird Jesus nicht alle Menschen mitnehmen, sondern nur die, die an ihn glauben und nach seinem Wort leben.

In Matthäus 24, 38-39 vergleicht Jesus selbst seine Rückkehr mit den Zeiten Noahs, in denen die Menschen gefeiert und Alkohol getrunken haben, anstatt auf Noah zu hören und sich auf die Flut vorzubereiten. Als die Flut dann tatsächlich kam, mussten sie alle sterben, da sie nicht vorbereitet waren. Gott möchte nicht, dass du stirbst. Er liebt dich. Glaube an seinen Sohn Jesus Christus und du wirst gerettet.


Wie können wir uns heute auf die Rückkehr Jesus vorbereiten? In Lukas 21, 36 sagt Jesus: „Wacht und betet zu aller Zeit.“ Man braucht nicht viele schöne Worte im Gebet sprechen. Man muss von Herzen beten. Wenn du zu Hause betest, ist das gut. Aber suche dir auch eine lokale Gemeinde, in der du gemeinsam mit deinen Geschwistern im Herrn beten kannst. Bereite dich vor, Jesus kommt bald wieder!

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wenn wir jemandem folgen möchten, dann braucht es zunächst Vertrauen und Kenntnis über den Werdegang dieser Person. Das bedeutet, dass wir uns dem Anfang und dem Ende des Amtes von Jesus Christus bewu

Als Noah von Gott den Auftrag bekommen hat, eine Arche zu bauen, erhielt er präzise Anweisungen (1. Mose 6, 14-16). Die Arche bestand nicht aus einem einzigen Raum, sondern aus verschiedenen Abteilung

Der Prophet  Jeremia erinnert uns in Kapitel 9, 22-23: „So spricht der Herr: Der Weise rühme sich nicht seiner Weisheit, und der Starke rühme sich nicht seiner Stärke, der Reiche rühme sich nicht sein