top of page
Suche
  • AutorenbildGemeinde Barmherziger Gott

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein


… sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt.

Nachdem Jesus durch Johannes den Täufer getauft wurde, führte ihn der Heilige Geist in die Wüste. Dort fastete und betete er 40 Tage und Nächte lang. Nach dieser Zeit kam der Teufel zu ihm und versuchte ihn, indem er ihn aufforderte die Steine in Brot zu verwandeln um seinen Hunger zu stillen. Jesus war zwar Gott, aber er war auch Mensch wie du und ich.

Und er hatte Hunger.


In Matthäus 4, 1-4 steht geschrieben, wie Jesus darauf antwortete.

Unser Körper braucht Nahrung um gut zu funktionieren. Darum kümmern wir uns auch jeden Tag. Oder hast du schon mal vergessen zu essen? Der Körper erinnert dich daran, was er braucht. Doch dein Geist muss auch ernährt werden. Allerdings braucht er keine Nahrungsmittel, die du im Supermarkt kaufen kannst, sondern er braucht das Wort seines Schöpfers, das Wort Gottes. Dieses Wort wird ihn aufbauen, ihm Kraft und Gesundheit geben. Doch diese Nahrungsquelle für unseren Geist vernachlässigen wir oft. Doch die Worte Gottes sollen wir nicht einfach nur lesen wie wir die Tageszeitung lesen.


In Sprüche 4, 20-23 erhalten wir folgenden Ratschlag: „Mein Sohn, auf meine Worte achte, meinen Reden neige dein Ohr zu! Lass sie nicht aus deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens! Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Heiligung für ihr ganzes Fleisch. – Mehr als alles, was man sonst bewahrt, behüte dein Herz! Denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens.“ Dinge, die du nur in deinem Kopf bewahrst, kannst du leicht vergessen, aber die Dinge, die du in deinem Herzen bewahrst, die bleiben für immer. Auch Jesus erklärt uns das in dem Gleichnis vom Sämann in Matthäus 13, 1-23. In Vers 19 sagt er: „Sooft jemand das Wort vom Reich hört und nicht versteht, kommt der Böse und reißt weg, was in sein Herz gesät war; dieser ist es, bei dem an den Weg gesät ist.“


Bemühe dich das Wort Gottes zu verstehen und bewahre es in deinem Herzen, dann wird dein Geist gestärkt und du wirst zu Gottes Ehre Frucht bringen.

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Weg (zurück) in die Gnade Gottes

Gott liebt seine Schöpfung und möchte sich an ihr erfreuen. Der ewige Heilsplan Gottes hat sich in Jesus Christus der gesamten Schöpfung gezeigt und dem Menschen die Möglichkeit zur Umkehr angeboten (

Erkenne deinen Wert in Jesus Christus

Weil Gott uns so sehr liebt und ewige Gemeinschaft mit uns haben möchte, hat er uns nach seinem Ebenbild geschaffen und dazu eingesetzt mit ihm über diese Erde zu herrschen. Auch wenn dieses Privileg

Schaffe Raum für die Gerechtigkeit Gottes

Als Kinder Gottes sind wir dazu berufen in der Nähe unseres himmlischen Vaters zu leben und unseren Fokus allezeit auf ihn zu richten. Aus diesem Grund ruft er uns insbesondere in Zeiten der Bedrängni

Comments


bottom of page