Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott

Der wahre Erfolg Gottes


Jeder Mensch möchte Erfolg haben. Auch wir Christen wollen erfolgreich sein. Wie schön wäre es, in allem, was man anfasst, erfolgreich zu sein. Doch du solltest wissen, dass es einen wahren und einen trügerischen Erfolg gibt. Für den trügerischen Erfolg verkaufen manche Menschen ihre Seele oder verletzen andere. Der trügerische Erfolg ist nicht von Dauer. Der wahre Erfolg hingegen kommt allein von Gott. Er verletzt niemanden, du musst niemanden betrügen und er ist von Dauer.


In Psalm 1, 1-6 werden drei Situationen geschildert, die deinen Erfolg blockieren können. Als erstes wird davor gewarnt, auf den Rat der Gottlosen zu hören. Jemand, der das Wort Gottes kennt, aber nicht danach lebt, sich also bewusst dagegen entscheidet, wird an dieser Stelle als gottlos bezeichnet. Wenn du auf den Rat einer solchen Person hörst, wirst du keinen dauerhaften Erfolg haben. Vielmehr wird er dich vom rechten Weg abführen und dir eine schnelle und einfache Alternative anbieten um erfolgreich zu sein. Das ist die List des Teufels. Er wird dich auf den Weg der Sünder locken, der hier als zweite Situation benannt wird.

Wenn du einen wahren Diener um Rat fragst und er dir antwortet, dass du dafür beten und fasten sollst, dann sollst du diesen Weg gehen. Wenn du nach leichten Alternativen suchst, die schneller zum Ziel führen, wirst du keinen bleibenden Erfolg haben.


Die dritte Art, die dir keinen wahren Erfolg geben wird, ist die Gemeinschaft mit Spöttern. Wenn du mit Personen zusammen sitzt, die Gott oder die Diener Gottes verspotten und über sie lästern, dann solltest du ihnen widersprechen und ihre Gemeinschaft verlassen.

Sobald du diese Dinge berücksichtigst, wirst du im Psalm 1 mit einem Baum verglichen, der an einem Wasserbach steht. Er bekommt immer frisches Wasser. Dadurch hat er immer grüne Blätter und trägt Früchte. Wir brauchen den Heiligen Geist, damit wir wachsen und Früchte tragen können. Das tägliche Gebet hilft uns mit dem Heiligen Geist erfüllt zu sein. Er lenkt und leitet uns jeden Tag, gibt uns Ratschlag um gute Entscheidungen zu treffen und wahrlich erfolgreich zu sein.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Als Gott uns Menschen erschuf, erschuf er uns als seine Kinder, nicht als seine Knechte. Das bestätigt uns Petrus in Römer 8, 15. Er möchte mit uns Gemeinschaft haben und uns nicht herumkommandieren.

In 1. Petrus 4, 7-10 erinnert uns Petrus daran, dass das Ende der Welt kommen wird: “Es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge. So seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet. Vor allen Dingen habt

In Römer 12:1, dem Leitvers dieser Predigt, lehrt uns der Apostel Paulus was einen angenehmen Gottesdienst darstellt. Aufgrund der Barmherzigkeit Gottes ist jeder Christ dazu aufgerufen mit seinem Leb