Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Die Kraft zu Evangelisieren kommt vom Heiligen Geist

In Matthäus 24, 14 wird berichtet, wie Jesus seinen Jüngern erzählte, was am Ende der Welt geschehen wird. Das Ende der Welt wird jedoch erst kommen, wenn jeder von der GutenNachricht gehört hat. Die Gute Nachricht vom Reich Gottes ändert alles. Bevor Jesus in diese Welt kam, gestorben und auferstanden ist, sind alle Menschen, die gestorben sind, ins Totenreich gekommen. Nach seiner Auferstehung kommen jedoch die Menschen, die in Jesus sterben direkt ins Paradies.


Schon im Alten Testamten wird über den Messias prophezeit, doch als er dann kam, erkannten ihn viele nicht. Dass wir ihn erkennen können, ist reine Gnade. Viele Menschen beten auf dieser Welt und viele fasten sogar, aber viele von ihnen beten Götzen an. Jesus Christus ist der wahre Gott und nur in ihm werden unsere Sünden vergeben. Es ist die Aufgabe der Christen dies allen Menschen mitzuteilen, damit jeder entscheiden kann, ob er daran glauben möchte oder nicht. Die Bibel spricht nicht davon, dass jeder an Jesus glauben wird, aber jeder wird von ihm gehört haben, wenn das Ende der Welt kommt. Und solange dass noch nicht soweit ist, ist es die Aufgabe der Christen hinauszugehen und den Menschen über die Gute Nachricht zu berichten. Bevor Jesus in den Himmel aufgefahren ist, hat er seinen Jüngern gesagt, sie sollen in Jerusalem bleiben, bis der Heilige Geist auf sie kommt.


Das taten sie auch und 10 Tage nach seiner Himmelfahrt empfingen die Jünger den Heiligen Geist. Sie redeten in Sprachen, die sie vorher nicht gelernt hatten und jeder, der vorbeiging, verstand seine Sprache. Was soll man nun tun, wenn man von der Guten Nachricht gehört hat und daran glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist? Man soll vor Gott seine Sünden bekennen und sich im Namen Jesus Christus taufen lassen.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Prüfe deinen Glauben

Wir beschäftigen uns heute mit der Geschichte von Lazarus und was wir daraus lernen können. Du kannst sie in Johannes 11 nachlesen. Jesus war unterwegs und sein Freund Lazarus war sehr krank. In diese