©2020 by Gemeinde Barmherziger Gott

Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Gib mir dieses Verlangen dir, Herr, mit Ehrfurcht zu begegnen


David, der Diener Gottes, betet in Psalm 86, 11-13: „Weise mir deinen Weg, Herr! Ich möchte in Treue zu dir mein Leben führen. Richte mein Herz auf eines aus: deinem Namen in Ehrfurcht zu begegnen. Ich will dir, Herr, mein Gott, von ganzem Herzen danken, deinen Namen möchte ich ehren für alle Zeit. Denn du hast mir deine Gnade so reich erwiesen und mein Leben den Tiefen des Totenreiches entrissen.“


Er bittet Gott ihm seinen Weg zu zeigen. Oft, wenn wir Probleme haben, fragen wir verschiedene Menschen und suchen Rat bei ihnen. Doch diese Menschen haben nur einen begrenzten Erfahrungsschatz. Gott, der Allmächtige, der Schöpfer von Himmel und Erde, hat viele tausend Jahre Erfahrungen im Lösen von Problemen. Aber viele Menschen kommen mit ihren Problemen zu Gott und haben schon eine bestimmte Vorstellung, wie die Lösung aussehen soll. Sie wollen dann, dass Gott in ihrem Sinne, nach ihren Vorstellungen handelt.


Bedenke, dass Gottes Weisheit größer ist als unsere, deshalb sollten wir ihn nach seinem Weg fragen und ihm nicht unseren Weg aufzwingen. Dann wirst du wirklich den Weg raus aus den Problemen finden und nicht den Weg raus aus einem Problem und rein in ein neues. Der König David wollte einen Tempel für Gott bauen. Hat er es gemacht? Nein. Warum nicht? Weil er auf Gottes Stimme gehört hat. Nicht nur bei deinen Problemen sollst du Gottes Weg folgen. Auch wenn du etwas, in deinen Augen, Gutes tun möchtest, frage Gott, ob es sein Wille ist und die Freude wird großartig sein.


Wenn es nicht Gottes Wille ist, kann deine gute Idee auch viel Schaden anrichten. Bitte Gott um Ehrfurcht vor seinem Namen, sodass du vor ihn kommst und er dir seinen Weg zeigt und du diesen Weg auch gehst.

3 Ansichten