Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Glaube, denke daran und setze es in die Tat um

Jesus liebt dich. Er liebt dich so wie du bist. Du brauchst dir keine Sorgen machen, denn du bist gerettet und dein Name steht im Buch des Lebens, denn du bist ein Himmelsbürger. Jesus Christus hat die Ewigkeit für dich vorbereitet. Nutze die Zeit hier auf der Erde um deine Beziehungen zu reparieren und habe Mitleid für deinen Nächsten. In der Apostelgeschichte 12, 5-12 wird Petrus im Gefängnis gefangen gehalten. Die Gemeinde hat ohne Unterlass für ihn zu Gott gebetet. Die Diener Gottes brauchen auch heute dein Gebet. Durch dein Gebet unterstützt du sie in ihrem Dienst. Denn der Feind wird viele schwierige Situationen in ihr Leben bringen. Selbst Jesus, der Gott ist, wurde vom Satan versucht. Jesus kam auf die Erde um die Werke des Satans zu zerstören und das gefällt dem Satan natürlich nicht. Auch die Arbeit der Diener Gottes gefällt dem Satan nicht.


Hier in der Apostelgeschichte nutzte der Satan Herodes um Petrus zu zerstören. Herodes hatte bereits Jakobus getötet und wollte als nächstes Petrus töten. Die Situation Petrus war eigentlich aussichtslos, doch kurz bevor er getötet werden sollte, sandte Gott seinen Diener, einen Engel, um Petrus aus dem Gefängnis zu holen. Wenn du merkst, dass deine Geschwister unter verschiedenen Situationen leiden, dann bete für sie, habe ein mitleidiges Herz. Sei nicht stolz und denke nicht, dass es ihre Schuld ist, weshalb sie leiden. Sei barmherzig und unterstütze deinen Bruder und deine Schwester im Gebet. In 1. Thessalonicher 5, 16-17 und 25 fordert uns Paulus auf: “Freut euch allezeit! Betet unablässig! – Brüder, betet für uns!”

Glaube daran, dass dein Gebet die Situation ändern kann. Denke darüber nach, für welche Situation du dein Gebet einsetzen kannst und setze es in die Tat um, dass du für deinen Nächsten betest.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Prüfe deinen Glauben

Wir beschäftigen uns heute mit der Geschichte von Lazarus und was wir daraus lernen können. Du kannst sie in Johannes 11 nachlesen. Jesus war unterwegs und sein Freund Lazarus war sehr krank. In diese