Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Gott sucht nicht nach irgendwelchen Anbetern!

Gott sucht nicht nach irgendwelchen Anbetern, er sucht nach den wahren Anbetern. Was bedeutet das? Wahrer Anbeter zu sein, der Gott im Geist und in der Wahrheit anbetet. Ein wahrer Anbeter zu sein, heißt echt zu sein. Äußerlich wirst du das echte vom unechten nicht unterscheiden können. Etwas Echtes wirst du erst durch verschiedene Tests oder Prüfungen vom unechten unterscheiden. Echte Freunde erkennst du erst, wenn du wirklich in Schwierigkeiten bist. Wenn du Probleme hast und es dir schlecht geht, dann siehst du, wer dein wahrer Freund ist. Ein wahrer Freund ist dein Freund in guten und in schlechten Zeiten.


Ein wahrer Anbeter bleibt ein Anbeter, egal welche Schwierigkeiten sich ihm in den Weg stellen. In Apostelgeschichte 16, 16-26 erfahren wir von Paulus und Silas, die durch das Land zogen und den Menschen von der guten Nachricht, von Jesus Christus erzählten. Sie wurden wegen des Glaubens an Jesus Christus geschlagen und ins Gefängnis geworfen. Doch selbst blutend und eingesperrt, verließen sie Gott nicht. Gott hat dir versprochen, dass er dich niemals verlassen wird und du hast ihm in der Taufe versprochen, dass du ihn nicht verlässt. Hältst du dein Versprechen oder gibst du bei der erstbesten Gelegenheit auf?


Paulus und Silas lagen blutend und gefesselt im Gefängnis, doch ihre Münder waren nicht verschlossen und deshalb fingen sie an zu beten und zu singen und Gott zu loben. Obwohl sie in einer schwierigen Situation waren, lobten sie Gott und er vervielfältigte ihre Kraft, sodass ihre Lieder die Grundmauern des Gefängnisses erschütterten, die Türen des Gefängnisses öffneten und ihre Ketten gesprengt wurden. Sie waren verwundet, aber sie lächelten. Sie waren verwundet, aber sie tanzten. Sie waren verwundet, aber sie sangen.


Gott lässt dich nie im Stich, egal in welcher Situation du dich befindest. Auch wenn du verwundet wurdest, lächle, singe und tanze und die Gefängnismauern werden einstürzen, die Türen werden sich öffnen und deine Fesseln werden gesprengt werden. Komm weiter in die Gemeinde und lobe Gott. Er wird dir mehr Kraft geben, um das Unmögliche möglich zu machen. Diese verwundeten Menschen waren verwundete Anbeter und wurden zu wahren Anbetern.

47 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gott hat uns berufen

Gott hat uns berufen, damit wir durch Jesus regieren. Adam und Eva wurden aus Staub von Gott geschaffen. Er schuf sie nach seinem Ebenbild. Und er gebot ihnen: „Seid fruchtbar und vermehrt euch, und f

Die Heiligung

Wir lesen die Situation, in der sich das Volk Israel und sein Anführer Josua befand, nachdem sie aus Ägypten ausgezogen waren und schon im Land Kanaan waren (Josua 24, 11-18). Gott spricht durch Josua

©2020 by Gemeinde Barmherziger Gott