Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott

Jesaja 30:1-29

Wir sprechen heute über die Bibelstelle in Jesaja 30, 1-29. Gott möchte uns mit diesem Wort nicht verurteilen, sondern uns helfen gute Entscheidungen in unserem Leben zu treffen und an der richtigen Stelle um Rat zu fragen.

Aus Schwachheit oder Mangel an Erkenntnis schließen wir oft Bündnisse oder Verträge ohne nach dem Willen Gottes zu suchen (Vers 1-5). Uns interessiert oft nicht, ob diese Entscheidung, die wir beabsichtigen zu treffen, dem Plan Gottes entspricht. Doch wir denken, dass wir selbst über unser Leben entscheiden können und so holen wir nicht den Rat Gottes oder des Pastors ein, sondern wir entscheiden selbständig und informieren dann nur im Anschluss den Pastor über unsere Entscheidung. Wenn wir dann feststellen, dass unsere Entscheidung nicht gut war, dann sollten wir demütig zu Gott kommen und ihn um Hilfe bitten (Vers 9-13). Es ist nicht gut, wenn du nur zu den Menschen gehst, von denen du weißt, dass sie dir nach dem Mund reden. Geh zum Pastor und schildere ihm deine Situation, auch wenn du vermutest, dass er dir einen Rat geben wird, der hart zu hören ist. Gott will doch nur Gutes für dich. Wenn der Rat hart ist, dann weil danach etwas Gutes auf dich wartet.

Oft kommen wir in Situationen, in denen wir denken, wir müssten schnell handeln. Doch Gott sagt uns in Vers 15-16: „Durch Umkehr und Ruhe werdet ihr gerettet. In Stillsein und in Vertrauen ist eure Stärke.“ Der Teufel redet dir ein, dass du schnell handeln musst, aber in einer Paniksituation kannst du keine guten Entscheidungen treffen. Bete, faste und vertraue auf Gott, dass er etwas Gutes vorbereitet hat. Denn Gott ist nicht wie die Menschen. Wenn du vor dem Scherbenhaufen stehst, dann werden die Menschen zu dir sagen: Du bist selbst schuld. Aber Gott ist nicht so (Vers 18-19). Er möchte, dass du ihn bittest, dass er die Situation ändert.

Finde dich nicht mit der Situation ab, wenn sie nicht gut für dich ist. Auch wenn du keine Lösung siehst, Gott hat eine Lösung dafür. Und schlussendlich wird Gott deine Wunden heilen und du wirst wieder fröhlich sein (Verse 26 und 29).

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jeder Mensch möchte Erfolg haben. Auch wir Christen wollen erfolgreich sein. Wie schön wäre es, in allem, was man anfasst, erfolgreich zu sein. Doch du solltest wissen, dass es einen wahren und einen

In 1. Petrus 4, 7-10 erinnert uns Petrus daran, dass das Ende der Welt kommen wird: “Es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge. So seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet. Vor allen Dingen habt

In Römer 12:1, dem Leitvers dieser Predigt, lehrt uns der Apostel Paulus was einen angenehmen Gottesdienst darstellt. Aufgrund der Barmherzigkeit Gottes ist jeder Christ dazu aufgerufen mit seinem Leb