top of page
Suche
  • AutorenbildGemeinde Barmherziger Gott

Jesus Christus ist der Weg

In der Welt gibt es viele Wege. Jede Straße, jeder Weg hat einen bestimmten Namen. Wenn du dein Ziel in ein navigationsgerät eingibst, dann wird es dir verschieden Routen vorschlagen, die du nehmen kannst, um ans Ziel zu gelangen. Doch beim ewigen Leben ist das anders. Das Ziel „ewiges Leben“ erreichst du nur über einen Weg: Jesus Christus.


In Johannes 14, 1-6 erklärt Jesus seinen Jüngern: „ Euer Herz werde nicht bestürzt. Ihr glaubt an Gott, glaubt auch an mich! Im Hause meines Vaters sind viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, würde ich euch gesagt haben: Ich gehe hin, euch eine Stätte zu bereiten? Und wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit auch ihr seid, wo ich bin. Und wohin ich gehe, den Weg dahin kennt ihr. Thomas spricht zu ihm: Herr, wir wissen nicht, wohin du gehst. Und wie können wir den Weg wissen?


Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.“ Die Situation, in der sich die Welt im Moment befindet, bereitet vielen Menschen große Sorgen. Es ist der Satan, der diese Angst sät. Doch statt dich den ganzen Tag über mit Nachrichten über das Coronavirus zu beschäftigen, solltest du an deiner Beziehung zu Gott arbeiten. Du bist nicht allein. Gott liebt dich. Er hat einen wundervollen Plan für dein Leben. Lies in der Bibel und erkenne diesen Plan.


Die Sorgen, die dich aktuell beschäftigen, bringe sie zu Jesus. Er wird sie dir abnehmen und stattdessen Vergebung, Versöhnung und Frieden schenken. Denn er möchte, dass du dich freust über deine Errettung. Nichts kann dich betrüben, denn du bist ein Kind Gottes.

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schaffe Raum für die Gerechtigkeit Gottes

Als Kinder Gottes sind wir dazu berufen in der Nähe unseres himmlischen Vaters zu leben und unseren Fokus allezeit auf ihn zu richten. Aus diesem Grund ruft er uns insbesondere in Zeiten der Bedrängni

Aktiviere deinen Glauben

Wir schauen uns heute die Situation der Frau an, die an Blutfluss litt, und werden sehen, was wir von ihr lernen können. In Markus 5, 25-30 wird von einer Frau berichtet, die seit 12 Jahren an Blutflu

bottom of page