Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Jesus, das Brot des Lebens

Schon in 5. Mose 8, 3-5 lehrt uns die Bibel, dass der Mensch nicht allein vom Brot lebt, sondern von allem, was aus dem Mund des Herrn hervorgeht. Das ist das Alte Testament, aber es hat immer noch seine Gültigkeit. Die Israeliten waren hier in einer schwierigen Situation. Nachdem sie der Knechtschaft Ägyptens entkommen waren, fanden sie sich in der Wüste wieder und liefen 40 Jahre durch die Wüste, ohne eine feste Unterkunft. Wer schon mal in der Wüste war, der weiß, dort gibt es kein fließendes Wasser und auch keine Geschäfte, in denen man sich etwas zu essen oder trinken kaufen kann. Wer in die Wüste geht, muss sich gut vorbereiten.


Die Israeliten wussten nicht, dass sie in die Wüste gehen würden, aber Gott wusste es. Und aus diesem Grund hat er sich auch um sie gekümmert. Ihnen hat es an nichts gefehlt. Sie hatten zu essen und zu trinken, sie hatten Kleidung und Schuhe und auch ihre Muskeln und Knochen wurden nicht müde. In solch einer schwierigen Zeit wird dein Glaube geprüft. Wenn du etwas prüfen willst, dann musst du seine Belastungsgrenzen ausprobieren. Deshalb sei nicht entmutigt, wenn dein Glaube geprüft wird. Sei lieber froh, dass dein Glaube dieser Prüfung standhält. Denn das gibt dir die Gewissheit, dass du einen starken Glauben hast. Gott kann deinen Glauben auch durch verschiedene Situationen testen. Aber du sollst wissen, dass erdir nur so viel zumutet, wie du ertragen kannst. Halte nur fest an ihm, vertraue auf ihn.


In der Zeit des Neues Testament bestätigt Jesus, dass er das Brot des Lebens ist (Johannes 6, 47-51). Wer von ihm isst, das heißt, wer sein Wort hört, wird satt werden und leben in Ewigkeit.

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Prüfe deinen Glauben

Wir beschäftigen uns heute mit der Geschichte von Lazarus und was wir daraus lernen können. Du kannst sie in Johannes 11 nachlesen. Jesus war unterwegs und sein Freund Lazarus war sehr krank. In diese