top of page
Suche
  • AutorenbildGemeinde Barmherziger Gott

Mache die Feinde Gottes zu Freunden Gottes


Auf der Welt finden wir keinen Frieden. Mitglieder einer Familie bekämpfen sich. Verschiedene Gruppen in der Gesellschaft bekämpfen sich. Sogar ganze Länder bekämpfen sich. Jesus gibt uns seinen Frieden. Du bist der Träger des Friedens Gottes. Wenn du irgendwohin gehst, dann sei dir deiner Aufgabe bewusst, dort nicht noch mehr Unruhe zu bringen, sondern Frieden. Unsere Aufgabe ist es, den Frieden Gottes in die Welt zu tragen, sodass die Feinde Gottes zu Freunden Gottes werden.

Paulus begann seine Mission,nachdem er sein Bibelstudium beendet hatte. In Apostelgeschichte 9, 1-19 war Paulus, der zu diesem Zeitpunkt noch den Namen Saul trug, auf dem Weg nach Damaskus. Er hatte die Erlaubnis jeden Jünger Jesu, dem er auf dem Weg begegnete, festzunehmen und nach Jerusalem bringen zu lassen. Er sah sich selbst als ein Freund Gottes, doch tatsächlich war er dessen Feind. Auf dem Weg nach Damaskus begegnete ihm Jesus in einer Lichtgestalt und fragte ihn, warum er ihn verfolgte. Da erblindete Saul und wurde von seinen Gefährten den Rest des Weges geleitet. In Damaskus gab es einen Jünger Jesu mit Namen Ananias. Diesen benutzte Gott, um Saul von seiner Blindheit zu befreien und es geschah so, wie er es ihm zuvor in einer Erscheinung gesagt hatte. Ananias war ein Geschenk Gottes an Saul. Gott benutzte ihn, um Saul von einem Feind zu dessen Freund zu machen. Und als er ein Freund Gottes war, führte er viele Menschen zu Gott.


Jesus ist ein Geschenk Gottes an die Welt. Durch ihn können wir alle, die wir Feinde Gottes waren, zu seinen Freunden werden. Egal, welche Dinge du früher getan hast, und wie weit du dich von Gott entfernt hast, durch den Tod Jesus und seine Auferstehung, kannst du zu einem Freund Gottes werden. Du brauchst nichts zu tun. Glaube nur an Jesus Christus. Gott hält seine Arme ausgebreitet und empfängt dich voller Liebe. Gott möchte dich benutzen, um viele Menschen zu ihm zu führen. Er hat dich für würdig erachtet, auch wenn manche Menschen Zweifel äußern werden, wie Ananias. Doch Gott entgegnet den Zweiflern: „Dieser ist mir ein auserwähltes Werkzeug, um meinen Namen vor Heiden und Könige und vor die Kinder Israels zu tragen!“ Gott hat auch mit dir Großes vor. Er sieht dein volles Potenzial. Und dafür wird er dir den Heiligen Geist geben.

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lodebar ( die Vergessenheit) ist nicht deine Stadt!

In 2. Samuel 4:4 spricht die Bibel über Mephiboseth einem Sohn Jonathans, welcher durch einen Unfall in seiner Kindheit eine Lähmung an seinen Füßen erlitten hatte. Nachdem Saul eine Niederlage gegenü

Der Weg (zurück) in die Gnade Gottes

Gott liebt seine Schöpfung und möchte sich an ihr erfreuen. Der ewige Heilsplan Gottes hat sich in Jesus Christus der gesamten Schöpfung gezeigt und dem Menschen die Möglichkeit zur Umkehr angeboten (

Erkenne deinen Wert in Jesus Christus

Weil Gott uns so sehr liebt und ewige Gemeinschaft mit uns haben möchte, hat er uns nach seinem Ebenbild geschaffen und dazu eingesetzt mit ihm über diese Erde zu herrschen. Auch wenn dieses Privileg

Comments


bottom of page