Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Psalm 27,4-5


Es gibt viele Dinge, die du in deinem Leben ändern möchtest, viele Dinge, die nicht so laufen, wie du es dir vorstellst, aber haste nicht nach vielen verschiedenen Dingen. Versuche nicht alles auf einmal in Ordnung zu bringen. Suche zuerst nach dem Reich Gottes. In Psalm 27,4-5 schreibt David: „Eins habe ich vom Herrn erbeten, danach trachte ich: zu wohnen im Haus des Herrn alle Tage meines Lebens, um anzuschauen die Freundlichkeit des Herrn und nachzudenken in seinem Tempel. Denn er wird mich bergen in seiner Hütte am Tag des Unheils, er wird mich bergen im Versteck seines Zeltes; auf einen Felsen wird er mich heben.“


David hat verstanden, was wirklich wichtig ist. Er trachtete nach dem Reich Gottes. Das heißt nach dem Aufstehen trachtete er nach dem Rech Gottes, bei der Arbeit, in seiner Freizeit, am Wochenende oder in den Ferien: er trachtete nach dem Reich Gottes. Denn er wusste, es werden schwierige Zeiten kommen; Zeiten, in denen er nicht weiter weiß, in denen er Hilfe brauchen wird. In diesen schwierigen Zeiten wird Gott ihn beschützen und alles, was ihm lieb ist.


So ist es auch heute mit dir. Gott liebt dich, er kennt dich mit Namen. Er möchte, dass du ihm nah bist, denn dann kann er dich beschützen. Und sein Schutz ist nicht nur für dich da. Er beschützt deine Familie, er beschützt deinen Arbeitsplatz, deine Freunde, dein Haus. Du bist unter seinem Schutz und niemand ist mächtiger als er und kann dich unter diesem Schutz antasten.

Versuche diesen Schutz nicht aus eigener Kraft herzustellen, denn es wird dir nicht gelingen. Komm zu Gott, ganz nah zu ihm. Du bist ihm wichtig. Er liebt dich von ganzem Herzen und er möchte, dass du unter seiner schützenden mächtigen Hand bist.

6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gott hat uns berufen

Gott hat uns berufen, damit wir durch Jesus regieren. Adam und Eva wurden aus Staub von Gott geschaffen. Er schuf sie nach seinem Ebenbild. Und er gebot ihnen: „Seid fruchtbar und vermehrt euch, und f

Die Heiligung

Wir lesen die Situation, in der sich das Volk Israel und sein Anführer Josua befand, nachdem sie aus Ägypten ausgezogen waren und schon im Land Kanaan waren (Josua 24, 11-18). Gott spricht durch Josua

©2020 by Gemeinde Barmherziger Gott