Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott

Suche den Frieden


In Matthäus 28, 18-20 fordert uns Jesus auf, hinaus zu gehen und alle Nationen zu seinen Jüngern zu machen und sie zu taufen im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Er möchte, dass wir von ihm lernen und ihn nachahmen. Gott ist die Liebe und er gibt jedem, der an Jesus Christus glaubt, die Möglichkeit ein Kind Gottes zu werden. Und ein Kind wird sich so verhalten, wie es von seinen Eltern gelehrt wurde.


In Hebräer 12, 14 möchte Jesus, dass wir mit allem, was wir haben, dem Frieden und der Heiligung nachjagen. Wenn du ein Problem mit jemandem hast, dann schaue nicht darauf, wer schuld ist oder wer im Recht bzw. unrecht. Suche den Frieden mit jedem Menschen; mit deiner Familie, mit deinem Ehepartner, mit deinen Kollegen, mit deinem Chef, mit deinen Nachbarn. Egal, was vorgefallen ist, suche den Frieden mit jedem.


Auch Matthäus 5, 9 sagt: „Glückselig die Friedensstifter, denn sie werden Söhne Gottes heißen.“ Dieser Friede in deinem Leben wird dir neue Kraft geben, dein Leben in der Heiligung zu führen. Selbst die Lüge wird keine Raum mehr haben. Denn Gott ist die Wahrheit und wenn der Geist Gottes in dir ist, hat die Lüge keinen Raum. Wenn du aber weiterhin lügst, solltest du bedenken, dass der Vater der Lüge der Teufel ist.


Strebe nach der Heiligung, denn unser Gott ist ein Gott des Friedens, er hat gute Gedanken für dich und er möchte, dass du in der Heiligung wandelst; mit deinem Geist, deiner Seele und deinem Körper.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wenn wir jemandem folgen möchten, dann braucht es zunächst Vertrauen und Kenntnis über den Werdegang dieser Person. Das bedeutet, dass wir uns dem Anfang und dem Ende des Amtes von Jesus Christus bewu

Als Noah von Gott den Auftrag bekommen hat, eine Arche zu bauen, erhielt er präzise Anweisungen (1. Mose 6, 14-16). Die Arche bestand nicht aus einem einzigen Raum, sondern aus verschiedenen Abteilung

Der Prophet  Jeremia erinnert uns in Kapitel 9, 22-23: „So spricht der Herr: Der Weise rühme sich nicht seiner Weisheit, und der Starke rühme sich nicht seiner Stärke, der Reiche rühme sich nicht sein