Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott Frankfurt am Main

Trachte zuerst nach dem Reich Gottes


In Matthäus 6, 33 rät uns Jesus: “Trachtet aber zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit. Und dies alles wird euch hinzugefügt werden.“


In dieser Welt hast du viele Probleme, sei es in deiner Gesundheit, auf deiner Arbeitsstelle, in der Familie oder finanzielle Probleme. Du kannst die Lösung für diese Probleme nach deiner eigenen Weisheit und nach deiner eigenen Kraft suchen, aber du solltest wissen, dass du limitiert bist. Du wirst an deine Grenzen kommen. Wenn du an Jesus glaubst, hast du schon den ersten und wichtigen Schritt getan. Aber jetzt konzentriere dich auf das 2. Kommen Jesus und lass dich nicht von den Problemen dieser Welt ablenken. Tue den Willen Gottes in deinem Leben und er wird sich um dich kümmern. In 1. Thessalonicher 5, 16-18 wird uns der Wille Gottes mitgeteilt: „Freut euch allezeit! Betet unablässig! Sagt in allem Dank! Denn dies ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.“


Freu dich allezeit!

Gib deinen Problemen keinen Platz in deinem Kopf, denn der Satan wird sie nutzen um dich zu unterdrücken und von Gott zu entfernen. Lege die Probleme unter deine Füße. Sie werden noch da sein, aber sie haben nicht mehr die Macht dein Leben zu bestimmen. Und du, schau auf Jesus, der alles am Kreuz vollbracht hat. Er hat die Lösung für deine Probleme und er möchte dir helfen, denn er liebt dich sehr.


Bete unablässig!

Das Gebet ist ein Gespräch mit deinem himmlischen Vater. Du kannst ihm alles sagen, was dich bedrückt und worum du dich sorgst. Gott gibt dir jeden Tag 24 Stunden und er bittet dich um lediglich eine Stunde, die du mit ihm im Gebet zu deinem Besten investierst. Wenn du Gott wirklich liebst, wirst du diese Zeit finden. Für alle anderen Dinge, die du liebst, hast du auch teilweise mehr als eine Stunde am Tag Zeit.


Sag in allem Dank!

Gott hat alles unter seiner Kontrolle. Erinnere dich an den großen Mann Hiob, der reich gesegnet war mit Wohlstand und einer großen Familie. Innerhalb kurzer Zeit verlor er alles, sogar seine Gesundheit. Dennoch dankte er Gotte in allen Situationen. Gott kann schwere Zeiten zulassen, um dich zu formen und dich stärker hervorkommen zu lassen als du vorher warst. Es wird vielleicht schmerzen, aber der Sieg wird dir gehören, denn Jesus Christus hat alles, sogar den Tod besiegt.


Nichts ist unmöglich dem, der glaubt.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Prüfe deinen Glauben

Wir beschäftigen uns heute mit der Geschichte von Lazarus und was wir daraus lernen können. Du kannst sie in Johannes 11 nachlesen. Jesus war unterwegs und sein Freund Lazarus war sehr krank. In diese