Suche
  • Gemeinde Barmherziger Gott

Triff eine gute Entscheidung

In Josua 24, 14-24 spricht Josua zum Volk Israel und stellt sie vor die Entscheidung sich für Gott oder für andere Götter zu entscheiden. Josua wusste, dass seine Zeit bald zu Ende geht. Deshalb hat er das Volk daran erinnert, sich zu entscheiden. Sie sollten die Entscheidung bewusst treffen und nicht in irgendwelchen Traditionen und Routinen ihr Leben führen. Auch wir sollten aktiv eine Entscheidung für Gott treffen und nicht uns Christen nennen, weil es eine Tradition ist.


Wenn du dich für Gott entscheidest, solltest du auch wissen, aus welchem Grund. Gott gibt uns jede Minute unseres Lebens den Atem. Ohne ihn können wir keine fünf Minuten überleben. Auch die Israeliten erkannten, dass es Gott war, der sie aus Ägypten hinausgeführt hat und der sich in der Wüste um sie gekümmert hat. Deshalb entschieden sie sich für Gott. Gott legt uns das Gute und das Böse vor und bittet uns das Gute zu wählen (5. Mose 30, 15-16).


Gott hat nur gute Gedanken für seine Kinder, deshalb versuche nicht deine Probleme nach deinen eigenen Gedanken zu lösen, sondern überlege vielmehr, was Gottes Gedanken sind. Abraham wollte nur einen Sohn, an den er seinen Reichtum vererben konnte. Doch Gott versuchte ihm durch das Beispiel mit den Sternen und dem Sand zu zeigen, wie groß er seine Nachkommenschaft werden lassen würde. Unsere Gedanken sind limitiert. Nicht so Gottes Gedanken. Er hat alles bis zum Ende durchdacht.


Deshalb vertraue auf ihn und lege dein Leben in seine Hände. Er lässt dich nie im Stich. Und auch wenn du seine Wege nicht verstehst, lehne ihn nicht ab, sondern suche im Wort Gottes um seinen Willen für dich zu verstehen.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jeder Mensch möchte Erfolg haben. Auch wir Christen wollen erfolgreich sein. Wie schön wäre es, in allem, was man anfasst, erfolgreich zu sein. Doch du solltest wissen, dass es einen wahren und einen

In 1. Petrus 4, 7-10 erinnert uns Petrus daran, dass das Ende der Welt kommen wird: “Es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge. So seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet. Vor allen Dingen habt

In Römer 12:1, dem Leitvers dieser Predigt, lehrt uns der Apostel Paulus was einen angenehmen Gottesdienst darstellt. Aufgrund der Barmherzigkeit Gottes ist jeder Christ dazu aufgerufen mit seinem Leb